Sicherheitsbeauftragte
nach SGB VII und DGUV Vorschrift 1

Nach dem Seminar sind Sie mit den Rechten und Pflichten eines Sicherheitsbeauftragten vertraut. Sie kennen die Aufgaben und Anforderungen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz. Umfangreiche Unterrichtsmaterialien erleichtern Ihnen die Umsetzung in die Praxis: Die geschulten Sicherheitsbeauftragten achten im Unternehmen vor Ort auf den Zustand und die Benutzung von Sicherheitseinrichtungen und persönlicher Schutzausrüstung.

Sie gehen bei Bedarf auf ihre Kolleg*innen und Vorgesetzte zu, um sie über Arbeitsschutzfragen zu informieren. Sie motivieren ihre Kolleg*innen und Vorgesetzte zum sicheren Arbeiten. Das ist die Möglichkeit, auf der Arbeitsebene kooperativ mit den Mitarbeiter*innen gemeinsam Einfluss auf die Sicherheit und die Gesundheit im Betrieb zu nehmen.

Der § 22 des Sozialgesetzbuches (SGB) VII in Verbindung mit der DGUV Vorschrift 1 bestimmt, dass Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Mitarbeiter*innen unter Mitwirkung von Betriebsrat/Personalrat Sicherheitsbeauftragte bestellen müssen. Zur Vermeidung von Interessenkollisionen sollen als Sicherheitsbeauftragte keine leitenden Angestellt*innen, Meister*innen oder andere betriebliche Vorgesetzte bestellt werden.


Seminarinhalte

1. Tag

  • Arbeitsplatz, Gefährdungen, Unfall
  • Arbeitsunfälle und ihre Folgen
  • Die Rollen der Arbeitsschutzbehörden und Berufsgenossenschaften
  • Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und Regeln der Technik
  • Die Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb
  • Sicherheitsbeauftragte: Stellung, Aufgaben und Rechte im Betrieb
  • Grundlagen der Arbeitssicherheit
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge

2. Tag

  • Persönliche Schutzausrüstungen
  • Gefährdungen und Schutzmaßnahmen
  • Kraftbetriebene Arbeitsmittel
  • Arbeiten mit Absturzgefahr
  • Gefährliche Arbeitsstoffe - Gefahrstoffe
  • Brandgefahren
  • Elektrische Betriebsmittel gem. DGUV Vorschrift 3
  • Innerbetrieblicher Transport und Verkehr (u. a. Gabelstapler)
  • Flucht- und Rettungswege
  • Büro- und Bildschirmarbeitsplätze
  • Schriftliche Erfolgskontrolle


Teilnehmerkreis

  • Diese Schulung richtet sich an Personen aus allen Tätigkeitsbereichen, die die Aufgaben von Sicherheitsbeauftragten übernehmen sollen

 

Voraussetzungen
Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss:
Die Teilnehmer*innen erhalten ein Abschlusszertifikat.
Teilnahmegebühr pro Person
€ 535,00 zzgl. Mwst.€ 225,00 zzgl. Mwst. als Webinar - auf Anfrage


Termine 2021

Ort

Termin

Bezeichnung

Visbek

22.-23.11.2021 

S-SIBE_VIS_22.-23.11.2021

Visbek

25.-26.11.2021

S-SIBE_VIS_25.-26.11.2021

Visbek

14.-15.12.2021

S-SIBE_VIS_14.-15.12.2021


Zur Anmeldung

Sprechen Sie uns gerne an:

Freese Consulting
Bismarckstr. 90
28203 Bremen

Mail: info@freese-consulting.de
Tel: 0421 430 91 731

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn